user_mobilelogo
  • MQ_5_Fest_103
  • MQ_5_Aufbau_363
  • MQ_5_Aufbau_313
  • MQ_5_Aufbau_305
  • MQ_5_Fest_129
  • MQ_5_Aufbau_309
  • MQ_5_Aufbau_182
  • MQ_5_Fest_110
  • MQ_5_Aufbau_380
  • MQ_5_Fest_037
  • MQ_5_Aufbau_288


Der Petticoat ist zurück.

Ganz im Zeichen der 50er Jahre feierten die  MoosQuitos, die Tanzsportabteilung des SC Inhauser Moos, ihr kleines Jubiläum zum 5 jährigen Bestehen.

Das ganze Vereinsheim war im Stil der 50er Jahre dekoriert und so mancher Besucher bekam beim Betrachten der liebevoll zusammengetragenen Ausstellungsstücke feuchte Augen.

Kommentare wie „das  schaut ja aus wie das Wohnzimmer von meiner Oma“, waren keine Seltenheit. Die Modenschau, präsentiert von bezaubernden Models aus den eigenen Reihen, begeisterte die Zuschauer, die dicht gedrängt am Laufsteg standen. So manches der gezeigten Originalkleider aus den 50er fände auch heute noch (oder wieder) seinen Käufer. Kulisse  der Modenschau war das wunderschöne Ambiente des 50er Jahre Cafés, in dem zur Life-Musik von „Ela and the Lonesome Boys“ schon nachmittags das Tanzbein geschwungen wurde und die Röcke flogen.

Umlagert war auch der Original Friseursalon, in dem den ganzen Nachmittag über so manche Tolle oder Steckfrisur entstand.

Im, mit Original Kinostühlen aus den 50er bestückten Filmpalast, gaben sich Clementine, das HB- Männchen und viele andere Zeitzeugen, ein Stelldichein und verursachten so manches Raunen.

Wunderschön ins Bild passten auch die vielen schönen alten Automobile und Motorräder, die von den Freunden alter Fahrzeuge aus Dachau auf dem, Platz vor dem Vereinsheim gezeigt wurden.

Tanzshows, alle von den Mitgliedern der Tanzsportabteilung, den Jazz und  Boogie Kids, der Jazzgruppe und der Showtanzgruppe, einstudiert, sorgten für  die Unterhaltung der vielen Gäste.

Zauberkünstler „Otto Illusions“ verblüffte Groß und Klein mit seinen Kunststücken. Auch  Bundestrainer Boogie Woogie, Christian Punk, mit seiner Familie ließ sich gerne von den Tricks verblüffen. Wer weiß, vielleicht lässt er sich in Kürze mal einen kleinen Weltmeister aus dem Hut zaubern?

Gott sei Dank war auch für das leiblich Wohl bestens gesorgt, so dass jeder die die große Hitze unbeschadet überstand.

Nachdem am Nachmittag Kaffee und selbstgebackenen Kuchen die  kulinarische Renner waren, fand dann abends auch die stilechte Bowle-Bar seine Kunden.

Als dann ab 20.00 Uhr die „Thunderbirds“ das Festzelt rockten, platzte  das Festgelände endgültig aus allen Nähten. Die Tanzfläche wurde bald zu klein, ein Glück, dass so manches Tanzpaar auf den Rasen des Fußballplatzes  ausweichen konnte. Eine weitere Ausweichmöglichkeit gab es auch im 50er Jahre Tanzcafé, in dem zu Musik aus der Dose geschwitzt  wurde.

Während die 2. Bürgermeisterin Claudia Kops schon begann im Rhythmus der Musik zu wippen, ließ es sich  auch der 1. Bürgermeister Peter Felbermeier nicht nehmen, den besonderen Flair der Veranstaltung zu bewundern.

Erst weit nach Mitternacht fand eine stimmungsvolle Tanznacht ihr Ende. Abteilungsleiter Siegi Standfuß mit Ehefrau Heidi Dannínger und der Organisationleiter Klaus Otto zeigten sich in höchsten Maß zufrieden mit der hervorragend gelungenen Feier.

Eine tolle Werbung für den Boogie Woogie Tanzsport der MoosQuitos im Inhausermoos.

© 2016 MoosQuitos, Tanzsportabteilung des SC Inhauser Moos